Covid Impfung, das größte "Massenexperiment" an Menschen nach Mengele

Der Nürnberger Kodex (1947)


1. Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, dass die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben; dass sie in der Lage sein muss, unbeeinflusst durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; dass sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. Diese letzte Bedingung macht es notwendig, dass der Versuchsperson vor der Einholung ihrer Zustimmung das Wesen, die Länge und der Zweck des Versuches klargemacht werden; sowie die Methode und die Mittel, welche angewendet werden sollen, alle Unannehmlichkeiten und Gefahren, welche mit Fug zu erwarten sind, und die Folgen für ihre Gesundheit oder ihre Person, welche sich aus der Teilnahme ergeben mögen. Die Pflicht und Verantwortlichkeit, den Wert der Zustimmung festzustellen, obliegt jedem, der den Versuch anordnet, leitet oder ihn durchführt.
Dies ist eine persönliche Pflicht und Verantwortlichkeit, welche nicht straflos an andere weitergegeben werden kann.

Jüngste Forschungen zeigen, dass alle getesteten Impfstoffe Schadstoffe in Form von Nanopartikeln enthalten. Der Impfstoff BNT162b2 von Pfizer BioNTech soll zu 90 % gegen Covid-19 wirksam sein, doch die einzigen Daten, die wir sehen können, stammen aus einer Pressemitteilung des Unternehmens, nicht aus einer medizinischen Fachzeitschrift. Dieser mRNA-Impfstoff ist ein Nano-Gen-Impfstoff. Gemäß Medscape: „BNT162b2 enthält Lipid-Nanopartikel mit modifizierter mRNA, welche für das Spike-Protein von SARS-CoV-2 codiert. Nach der intramuskulären Verabreichung wird das Protein intrazellulär gebildet, was zur Immunreaktion führt."

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) stellt auf seiner Webseite „Gesundheitliche Bewertung von Nanomaterialien“ fest:

„Diese neuartigen Eigenschaften können sich prinzipiell auch nachteilig auf die menschliche Gesundheit auswirken, wenn freigesetzte Partikel in den Körper gelangen, sich dort feinst verteilen und in verschiedenen Organen anreichern können."

Tierversuche mit BioNTech-Impfstoff zeigen gefährliche Konzentration von Nano-Partikeln in Organen

Es handelt sich um den Metabolismus von ALC-0315 und ALC-0159 bei CD-1/ICR-Mäusen, Wistar Han- oder Sprague-Dawley-Ratten, in vitro mit Cynomolgus-Affen- oder menschlichem Blut, Lebermikrosomen, Leber-S9-Fraktion und Hepatozyten


Außerdem wurden Plasma-, Urin-, Stuhl- und Leberproben verwendet, die in dem obigen PK-Test zur intravenösen Verabreichung an Ratten gesammelt wurden. Wir untersuchten auch den in-vivo-Metabolismus. Aus diesen In-vitro- und In-vivo-Studien wurden ALC-0315 und
ALC-0159 ist in allen getesteten Tierarten erhältlich.


Es geht um BioNTech-Codenummer: BNT162, Pfizer-Codenummer: PF-0730204


Bei BNT162b2 gibt es zwei funktionelle Lipide ALC-0315 (Aminolipid) und ALC-0159 (PEG-Lipid) und zwei strukturelle Lipide
Durch Mischen mit DSPC (1,2-Distearoyl-sn-glycero-3-phosphocholin) und Cholesterin Lipid-Nanopartikel (LNP) werden diese in BNT162b2 eingekapselt, (im Folgenden "BNT162b2-eingekapseltes LNP").


In LNP enthaltene ALC-0315 und ALC-0315 zur Bewertung der nichtklinischen Pharmakokinetik von BNT162b2 eingekapseltem LNP wurden die Ausscheidungen der Nano Partikel untersucht und wo diese sich anreichern

In-vivo- und In-vitro-Studien zur Beurteilung der Resorption (PK), des Metabolismus und der Ausscheidung von ALC-0159 und BNT162b2

Darüber hinaus sind in diesem Medikament zwei weitere Arten von Lipiden (Choleste) enthalten Rolls und DSPCs sind natürlich vorkommende Lipide, von denen angenommen wird, dass sie auf die gleiche Weise wie endogene Lipide metabolisiert und ausgeschieden werden.

Im Laufe der Zeit wurden Leberproben entnommen und die Konzentrationen von ALC-0315 und ALC-0159 in jeder Probe gemessen. Das Fazit, im Ergebnis wurde gezeigt, dass ALC-0315 und ALC-0159 schnell vom Blut in die Leber verteilt werden

Die WHO und das Spahnferkel sieht da offensichtlich keinen Anlass zu reagieren

Das Impfregister: Fehlender Impfgrund für 30 Prozent

Für rund 30 Prozent aller Geimpften in Norwegen gibt es im Impfregister keine Erklärung, warum sie geimpft wurden. NIPH sagt, dass sie einen zu schlechten Überblick haben.

Eine angemessene Aufarbeitung der destruktiven Corona-Politik wird es vermutlich nicht geben: Fast alle einflussreichen gesellschaftlichen Gruppen haben sie entweder aktiv gestützt oder sich weggeduckt.


Mit einer schonungslosen Bilanz würden sie sich also selber belasten. Dieser Befund ist fatal, weil dadurch einer Wiederholung wider besseres Wissen nichts im Wege steht.


Fragwürdige Tests

Fragwürdiger Maskenhandel wo sich Politiker schamlos bereichern

Abrechnungsbetrug bei den Teststationen

Fragwürde Spahn Lobbyisten Politik und seine dummen Äußerungen von harmloser Grippe, bis hin zu Bill Gates weltweiten Gen Jauche Verkauf, an der Menschen sterben!

Die Test die nicht sicher sind - aber der Impfstoff ist sicher

Erst mit der Impfung werden Studien erstellt - welch menschenverachtende "Einstellung"

Es ist ein Massenexperiment mit Menschen, wie im III. Reich

Mangels ausreichender Studien, nimmt man Menschen als Labor Ratten