#b1505 „Weder Frieden noch Mond“ – die Intifada tobt in Berlin
#b1505 „Weder Frieden noch Mond“ – die Intifada tobt in Berlin – DFF News
So. Mai 16th, 2021

War das jetzt Nazi-Sprech? Oder Tagesthemen?

Der Politikwissenschaftler Yascha Mounk hat ein neues Buch auf dem Markt. Deswegen tourt der in Harvard Lehrende durch die Republik und gibt Interviews. Sein Thema ist „Der Zerfall der Demokratie“, und das ist natürlich brandaktuell. Gestern war er im Interview mit Caren Miosga von den tagesthemen zu sehen. Tenor seiner Analyse: Die Demokratie zerfällt, weil a) in den westlichen Gesellschaften der Reichtum bei vielen abnimmt, b) durch das Internet die Gereiztheiten der Einzelnen zu einer kritischen Masse gebündelt werden und weil c) die gesellschaftlichen Verwerfungen zu groß sind.

Bei allen diesen Punkten kann man Mounk durchaus zustimmen, auch wenn es dafür wirklich keines Lehrstuhls in Harvard bedarf. Interessant ist vielmehr, wie Mounk die Verwerfungen, unter denen die westlichen Gesellschaften leiden, beschreibt. Hier ist der Wortlaut (ab Minute 26:00):

„dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

Das hat er schön gesagt, der Herr Mounk, der bis 2015 Mitglied der SPD war und dann mit Trara sein Parteibuch zurückgegeben hat, weil ihm die SPD-Politik bei Euro-Krise und „Flüchtlingskrise“ schlicht nicht links genug war. Das Faszinierende daran ist: Wenn es die Bösen sagen, die mit dem Hinkefuß, die nach Schwefel stinken, setzt das mediale Getöse von „Verschwörungstheorie“ und „Nazi-Parolen“ ein.

Warum fragt Caren Miosga nicht nach?

#1505

Der Judenhass im Kommunismus und Sozialismus

Der Vater aller Rassisten und Judenhasser ist und bleibt Karl Marx, denn er stellte die Judenfrage 1933/44 und leitete damit den Massenmord an die Juden ein „ZUR JUDENFRAGE“ von Karl Marx

Zu Judenfrage im Archiv

Hamas Charta

HAMAS WILL TÖTEN

HAMAS WILL KEINEN FRIEDEN

Die Zerstörung Israels: „Israel existiert und wird weiter existieren, bis der Islam es ausgelöscht hat,
so wie er schon andere Länder vorher ausgelöscht hat.“ (Präambel)

Die muslimischen Ursprünge des Gebietes: „Das Land Palästina ist ein Islamischer Waqf (Heiliger Besitz), der den kommenden Generationen der Muslime bis zum Ende der Zeiten als Vermächtnis gegeben wurde. Es darf weder darauf verzichtet werden, noch darf etwas davon abgetrennt werden.“ (Art. 11)

„Das Jüngste Gericht wird nicht kommen, solange Muslime nicht die Juden bekämpfen und sie töten. Dann aber werden sich die Juden hinter Steinen und Bäumen verstecken, und die Steine und Bäume werden rufen:

Oh Moslem, ein Jude versteckt sich hinter mir, komm‘ und töte ihn.“ (Artikel 7) Harakat Muqawama Islamiya die Charta der Hamas

DIE ERZÄHLUNG VERÄNDERN

MEDIENDARSTELLUNG VON  FLÜCHTLINGEN, MIGRANTEN UND MIGRANTINNEN IN EUROPA

Der „GUTE“ Flüchtling und der „BÖSE“ weiße deutsche Nazi – das Grundprinzip der antideutschen politischen grünen Korrektheit und das LEITBILD er öffentlich-rechtlichen Medien

WELTWEITER HASS GEGEN JUDEN

Unser öffentlich-rechtlichen Lügensender von der ARD, ZDF (Böhmermanns KZ TV) wissen von NICHTS und wenn waren es nur Rechte

Bericht zum Judenhass

Israels Blick auf europäischen Antisemitismus

Das Forum gegen Antisemitismus beobachtet von Jerusalem aus Judenhass in aller Welt. Fast 80 Prozent der antisemitischen Straftaten in Europa werden demnach von muslimischen Einwanderern begangen. Mit Blick auf Deutschland gibt es besondere Sorgen. Deutschland Funk

Die Grünen wollen Deutschland derart verunstalten, das Asylanten, Flüchtlinge, Migranten (wie immer man sie noch benennen darf) unkontrolliert zu 500 Millionen nach Deutschland kommen dürfen, mit Drogen in Berlin dealen dürfen (PARTEIPROGRAMM Cannabis für Alle der Grünen und keine Rechte mehr für Weiße und Deutsche, der antideutschen Ideologie entsprechend) – demnächst nicht nur Juden in Berlin auspeitschen können, sondern als Zubrot von den Grünen auch noch Weiße Juden töten dürfen.

Die Frage ist wie sehr hassen Grüne das Deutsche, Weiße und Weiße Juden

Kinderehen, Scharia Recht, köpfen wie in Saudi Arabien, Auspeitschen von Frauen wird bald das Gender Grüne Gesellschaftsbild in Europa prägen. Auch bin Frankreich ist die Angst vor Muslimen die offensichtlich gekommen sind um Juden, Andersgläubige und Christen zu töten immer größer

Der radikale Islam – Angriff auf den Westen

Die Grünen sind eine auch von islamistischen Türken geprägte antifaschistische Organisation

Von DFF